Translation – DE


Für jedes Wort was ich Dir schrieb,
ich strich 800 durch.
Ich fand nie die Prosa,
ich wahrheitlich gesucht habe.
Deine Schönheit trotzt jeglicher Redeweise,
aber verbissen versuche ich es dennoch.
Ich kann nicht glauben, dass du nichts glaubst,
die Muse was ich schreib über Dich ist.

Ich schaute hunderte Wortebuche,
las ein Tausand Theaterstücke.
Aber die Worte von vergangenen Meister,
genügen nicht, sind zum Scheitern verurteilt.

Und, als ob du mich quälen möchtest,
als ob du Salz in meine Wunde Reieben willst,
Du komponierst heimlich ein Sonett,
was meine Anstrengungen in die Schranken verweist.
Du bist mehr als ein Mysterium,
mehr als Worte beschreiben können.
Du bist der Würzel weiblicher Verachtung,
warum Königreiche kämpfen und sterben.

©1.8.2019 Andrew Robert Chapman


%d bloggers like this: