Translation – DE


Die Liebe ist blind, aber dieses Mädel ist Mega-Geil!
Zweimal hingesehen, täusch Dich nicht, sie machte mir genauso wie ich sie schöne Augen.
Sie müsste keine Lüge hinter Schminke verstecken, lächelt mit natürliche roter Lippen und flirtet spielerisch.
Ihre Berührung war zu viel, suß- und giftige- Rausch, das Mädel ist halb so alt wie ich!

Stach!
[Stung = gebissen oder gestochen, kann auch im Sinne von “toll” oder “verrückt” gemeint sein als auch “ich bin betrogen worden” / “übern Tisch gehauen” – was dieses Lied beide einschliesst.

Suß, unschuldig und jung.
(Stach!) Keine bessere zum Scheiden prädestinierte Liebhaber(in)
Stach! Eine Schwalbe machte meinen Altweibersommer.
Stach! Sie wird mich wegspucken wenn sie mit mir fertig ist.
(Stach!) denn schließlich bin ich ihren lächelichen alten Vaterfigur
(Stach!) Aber bis dann stecht mich, baby. Mir ist es egal, stecht mich nur.

Schön wie ihr Arsch sei, es wird am Ende mit ihr ärger geben! Bzzzz …. (entfällt wegen Tempo Bridge)

Auf jemanden Scharf zu sein ist eine biblische Sünde, sie kniet vor mir und ich bete.
Dieses heiße Sommer Mädel, die alles verspricht, geile Sanduhrhüften am Schwanken.
Keine Worte gewechselt, nur komm ins Bett verlockende knastluder Augen.
Du kannst mich um Deine kleine Finger wickeln, weil Du mich um Deine Schenkel gewickelt hast.

CHORUS
(Stach!) Aber stecht mich, baby. Süßes Bienchen, Du überwältigst mich.

Müde mein Herz, mein Herz was ich immer auf die Zunge gehabt habe, ich habe einen Fuß bereits im Grab.
Aber es ist besser die angebietete eines alten Mann zu sein, als die Sklavin eines jungen Manns.
Alte Narren und deren Geld sind einfach voneinander getrennt, kein gesetzliches Zahlungsmittel, keine Gerichtkaution.
Stock und Stein mögen mein Gebein brechen, doch lass uns es jetzt treiben. Baby, blas mich einen – sprenge mich aus dem Gefängnis!

SOLO

Das Leben ist zu kurz, um es mit älteren Frauen zu treiben, meine Liebe,
Deswegen bin ich ohne nachzudenken, genau wie (Errol) Flynn, dort wo Engel wegen fürcht es nicht wagen.
Die sehr Weise Worte Cassandra haben sich, oh Überraschung, als Wahr entpuppt.
Meine Welt ist zusammen gebrochen, aber nichts bereuen: Was Spaß machte war Dumm. Schluß, Ende.

Das Beste im Leben kostet nichts.
So Zieh mich eben vor Gericht!
Sie knielt vor mir und ich bin schwer zu befriedigen, hart um sie zu befriedigen.
Ein plötzliche rausch von Blut.
Was verboten ist, ist aber gut!
Sie hat mein Stachel in ihrem Hintern nun. Ja, ich habe sie gestochen!
(Stach!) St-a-ch!
(Stach!) Stach! Stach! Stach!
(Stach!) Süße kleine Biene, willst Du meinen Honig probieren? Ja!
Bzzzzzzzzzzzz
St-a-ch!

©2014 Andrew Robert Chapman


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: